Freiwillige Feuerwehr Wittstock - Feuerwehreinheit (FE) Zootzen / Gadow

 

Wilhelm Seelig

 

 

Die freiwillige Feuerwehr Gadow wurde 1930 durch den Bereichsleiter Wilhelm Seelig gegründet. Die Wehrleiter waren Wilhelm Plagemann

(1930 - 1942), Georg Kühn (1942 - 1944), Richard Bergmann (1944 - 1947), Georg Anton (1947 - 1972), Ernst Greisert (1972 - 1997), Alfred Schmidt

(1997 - 2002) und Roldand Greisert, der die Wehr seit 2002 leitet.  

 

2010 haben sich die Feuerwehren Zootzen und Gadow zusammengeschlossen.

 

Ihr erstes Tanklöschfahrzeug vom Typ Flak erhielt die Gadower Feuerwehr im Jahre 1936. Es wurde durch Wilhelm Wirsum gesponsort. 1970 wurde ein neues Fahrzeug vom

Typ LO W50 angeschafft und 1997 kam ein gebrauchtes Tanklöschfahrzeug dazu. Diese wurden 2002 verkauft und durch ein gebrauchtes Tanklöschfahrzeug vom Typ W50 aus dem Baujahr ´88 ersetzt.

 

Bild folgt!

Flak

1936 - ???

LO ROBUR LF 8

1970 - 2002

W 50 TLF

1997 - 2002

W50 TLF

seit 2002

 

Eine Frauengruppe gibt es seit 1966 in Gadow. Die ersten Mitglieder waren Imgard Schäfer, Irmgard Kühn, Brunhilde Masuhr, Lisa Sperfeld, Bärbel Wetzel, Inge Neumann, Anneliese Greisert, Dorit Kolrep, Margarete Rudolph, Dorothea Lippstreu und Waltraut Havemann. Vier der Frauen sind noch heute Mitglied der Feuerwehr.

 

 

Frauenmannschaft

 

Gerätehaus

 

 

Mit viel persönlichem Einsatz bauten die Mitglieder der Feuerwehr 1968 bis 1969 ein neues Gerätehaus. Bis dahin wurden die Schläuche im alten Spritzenhaus getrocknet und das Feuerwehrfahrzeug sowie die Gerätschaften wurden privat in einer Scheune untergebracht. 1978 wurde das Gerätehaus um einen großen Versammlungsraum erweitert und 2001 wurden Sanitäranlagen eingebaut.

 

Spritzenhaus

 

 

 

Wettkampf zum 70. Jubiläum der Gadower Feuerwehr

 

Die Gadower Feuerwehr hatte zuletzt 55 Mitglieder aus allen Altersgruppen. Mitmachen konnte jeder ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Während des ersten Jahres erhielt man eine interessante Ausbildung zum Truppmann und konnte dann als vollwertiges Mitglied an Einsätzen und Übungen teilnehmen.